Interview mit Thorsten Klein und Pit Bukowski

Der meteorologische Herbstanfang steht kurz bevor. Eigentlich doch die genau richtigen Grundbedingungen für ein Backwood/Teeny/Mystery-Streifen. Wir empfehlen euch den LOST PLACE 3D aus dem Jahre 2013! Damals nutzten wir auch die Gunst der Stunde Regisseur Thorsten Klein und Hauptdarsteller Pit Bukowski für ein exklusives Interview mit vor unser Mikro zu locken. Was sie zu sagen hatten, erfahrt ihr in den kommenden 47 Minuten.

Hinweis: Dies ist ein Archiv-Interview. Erstausstrahlung (17.09.2013). Nicht wundern, dass Interview enthielt damals einige Musikstücke. Diese mussten nun wenig professionell, aber dafür reichlich charmant rausgekürzt werden.

„Interview mit Thorsten Klein und Pit Bukowski“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Lost Place

Story: Die ausgedehnten Gebiete des Pfälzer Waldes sind durchzogen von sogenannten „Lost Places“: verlassenen, ehemals geheimen Bunkeranlagen, unterirdischen Lagerhallen und riesigen Funktürmen. 1982, auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges, begann das amerikanische Militär in dieser abgelegenen Region, elektromagnetische Wellen in nie gekannter Stärke zu testen. Schon bald kam es in der Umgebung zu 28 Todesfällen. Die Versuche wurden abgebrochen und die Anlage stillgelegt. Bis heute…

Der 18-jährigte Daniel hat die gleichaltrige Elli in einem Internetchat kennengelernt. Sie begeistern sich für das gleiche Hobby: Geocaching. Eine Schnitzeljagd, bei der man mit Hilfe eines GPS Gerätes kleine Rätsel lösen und Koordinaten finden muss, die den Weg zu einem „Schatz“ weisen. Zur ersten gemeinsamen Suche bringt Daniel seinen prolligen Kumpel Thomas mit, und Elli ihre Smartphone-fixierte Freundin Jessica.

Ihre Schatzsuche führt die Vier tief in den scheinbar endlosen Pfälzer Wald, vorbei an Relikten eines ehemaligen militärischen Sperrgebiets bis zu einem verlassenen und verfallenen Campingplatz. Dem schüchternen Daniel gelingt es dabei, Ellis Interesse zu wecken, während Jessica Gefallen an Thomas findet. Doch ihr idyllischer Herbstausflug findet ein abruptes Ende, als Jessica bewusstlos wird und sich seltsame Symptome zeigen. Auch der Campingplatz ist nicht so verlassen wie er zu Anfang schien: Ein Fremder in einem Schutzanzug taucht plötzlich auf. Seinen Warnungen vor einer unsichtbaren Gefahr in diesem Teil der Wälder wollen die Jugendlichen zunächst keinen Glauben schenken. Doch als Jessica verschwindet, eskaliert die Situation. Steckt der zwielichtige Mann dahinter? Oder gibt es noch eine weitaus größere Bedrohung? Entgegen der Warnungen machen sich die Jugendlichen auf die Suche nach ihrer Freundin und stoßen in den Tiefen des Waldes auf eine geheime ehemalige Militäranlage, aus deren Mitte sich ein gewaltiger Funkturm erhebt. Pulsierend im roten Licht scheint von ihm eine dunkle Macht auszugehen, die das Leben aller in Gefahr bringt.

„Lost Place“ weiterlesen

DRR SHOW – Lost Place

Kaum ist unsere Sommerpause vorbei, müssen wir auch schon unweigerlich feststellen, dass die Tage kürzer und die Sonnenstunden weniger werden. Eigentlich doch die genau richtigen Grundbedingungen für Radio, oder? Wie wäre es also damit? Ihr schaltet ein und wir präsentieren euch Folgendes: Ein exklusives Interview mit Regisseur Thorsten Klein zu dessen Erstlingswerk Lost Place, das wir natürlich auch ausführlich besprochen haben. Schließlich kommt es ja leider derzeit nicht allzu oft vor, dass sich aus unseren Breiten jemand an einen waschechten Genrestoff wagt. Die Hauptdarsteller des Films konnten wir übrigens ebenfalls vor unser Mikro locken. Was sie zu sagen hatten, erfahrt ihr teilweise auch in der Sendung, den Rest an Interviews wird es in einem separaten Podcast geben. Entlocken konnten wir dem Filmverleiher (NFP) noch 2 x 2 Kinokarten für ein Gewinnspiel.

Weiterhin in das Programm geschafft hat es auch die Altagentenriege um Bruce Willis mit R.E.D. 2. Ob dieser, wie angekündigt, Noch Älter..Härter..Besser geworden ist? Wir verraten es euch.

Im neuen Glanz erstrahlt seit August Paul Verhoevens internationaler Durchbruch Flesh and Blood. Ein triftiger Grund für eine ausführliche Besprechung. Zu Verdanken haben wir die Neuveröffentlichung der mittelalterlichen Schlachtplatte mit Rutger Hauer dem Hause Koch Media. Welches uns auch freundlicherweise 2 DVDs und 2 BluRays für eine Verlosung des Klassikers zur Verfügung stellte.. Mithören- und -machen kann also auch hier nichts schaden.

Noch ein paar Jahre mehr auf dem Buckel haben Die Geschichten aus der Gruft, wobei nicht die 80er Splatterserie gemeint ist, sondern die frühere Verfilmung von 1972 unter der Regie von Freddy Francis und dem Mitwirken von Horrorlegende Peter Cushing. Ob die Umsetzung der Comicvorlage gelungen ist, erfahrt ihr beim Einschalten.

Zu guter Letzt haben wir in unserer letzten Sendung vor dem Cinestrange vom 04.-06.10.13 in Dresden unsere besagte Ecke etwas ausgedehnt und zu Ehren von Stargast Joe Dante, dessen Horrorklassiker Piranha besprochen. Das solltet ihr auf keinen Fall verpassen, den leider wird das Beste Jaws-Rip-Off aller Zeiten nicht innerhalb der Retrospektive des Festivals laufen. Dafür gingen wir den kleinen Fleischfressern besonders auf den Grund, bis wir ganz unten auf Italien stießen und dann bei David Hasselhoff wieder herauskamen.



Filme: Lost Place, Red 2, Flesh and Blood, Der Tatortreiniger, Die Geschichten aus der Gruft (1972), Piranha-Franchise
Gast: Thorsten Klein & Pit Bukowski