Arsenal

Story: Als Kinder sind die Brüder Mikey und JP Lindel unzertrennlich, und können sich immer aufeinander verlassen. Als Erwachsener hat JP Erfolg als Besitzer einer Baufirma, während Mikey sich als kleiner Dealer mit den falschen Leuten einlässt. Mit seiner Tochter wird er wird von dem berüchtigten Unterweltboss Eddie King entführt, der ein hohes Lösegeld für ihre Freilassung verlangt. In seiner Verzweiflung erbittet JP die Hilfe eines alten Freundes, dem Zivilbullen Sal, und gemeinsam räumen sie bei Kings Organisation auf.

„Arsenal“ weiterlesen

Werbeanzeigen

VERSUS – The Expendables 2

Streitigkeiten gehören in jede Redaktion. Auch wenn man das Genrekino mag, überzeugt nicht jeder Beitrag. Benedikt steht meistens mir der Meinung alleine, das „Apocalypse Now“ überschätzt wird und das „Face off“ von John Woo ein schlechter Actionfilm ist. Die Gründe hierfür zu erläutern würde zu viel Zeit in Anspruch nehmen und gehört auch jetzt nicht hierher, denn ein anders Thema sorgte in der Vergangenheit für Zwistigkeiten zwischen Benedikt und David: Expendables 2. Der Cast ist großartig. Keine Frage. Bei der Umsetzung scheiden sich jedoch die Geister. Wehrend Benedikt den Film wegen, seiner Meinung nach, zu viel CGI und schlechter Inszenierung ablehnt, befürwortet David ihn. Unter der Moderation von Max sahen wir „Expendales 2“ gemeinsam und diskutierten die jeweligen Meinungen aus. Das Ergebnis wurde dann besonder für einen zu einer großen Überraschung.

„VERSUS – The Expendables 2“ weiterlesen

Escape Plan

Story: Wer den Sicherheitsexperten Ray Breslin austricksen will, muss sich schon etwas einfallen lassen – denn der Haudegen konstruiert Hochsicherheitsgefängnisse auf der ganzen Welt und testet sie im Selbstversuch auf ihre Ausbruchsicherheit. Nach acht Jahren ungebrochenen Erfolgs willigt er in einen allerletzten Job ein: Als Terrorist getarnt soll er ein „Das Grab“ genanntes, verstecktes High-Tech-Gefängnis auf Herz und Nieren prüfen.

Kaum angekommen, wird Breslin Zeuge eines brutalen Mordes, den ein sadistischer Wärter an einem Insassen begeht. Als Gefängnisdirektor Willard Hobbes versucht, den Vorfall unter den Teppich zu kehren, beschließt Breslin, seinen Undercover-Einsatz durch einen vorab vereinbarten Evakuierungs-Code abzubrechen, um das Verbrechen öffentlich zu machen. Den Gefängnisdirektor interessiert dieser Code allerdings wenig: Er will den Mord vertuschen und dafür sorgen, dass Breslin im Gefängnis festgehalten und so mundtot gemacht wird.

Zum ersten Mal ist Breslin tatsächlich selbst inhaftiert und es bleibt ihm nichts anderes übrig, als seinen Auftrag fortzusetzen. Zusammen mit dem undurchschaubaren Häftling Emil Rottmayer schmiedet er einen Fluchtplan, muss aber bald feststellen, dass er in einer meisterhaften Umsetzung seiner eigenen Sicherheitsempfehlungen gefangen ist. Um zu entkommen, muss Ray also die nicht vorhandene Lücke in seinem eigenen System finden.

„Escape Plan“ weiterlesen