EVENT: Lichtwerk Kabinett – Action Night

Info zum Event: „Bring Zwei“ war das Motto der ersten Veranstaltung des Lichtwerk Kabinetts, als dieses im Herbst letzten Jahres an den Start ging, das Event zurück ins Kino zu holen. Die Veranstaltung rund um die beiden Eröffnungsfilme der ALIEN-Saga kann rückblickend als voller Erfolg verbucht werden. Das schrie nach einer baldigen Fortsetzung, hatte sich doch die Zusammenarbeit mit dem „Kino im Kasten“ (KIK) als Aufführungsort und Partner als ideal erwiesen. Eine Zuschauerbefragung und ein anschließendes, intensives Brainstorming brachte dann das Thema für unser zweites Double Feature hervor, wenig später waren auch die beiden filmischen Vertreter für den Abend gefunden.

Die 1980er Jahre brachten das Actionkino zu einem unwiderruflichen Höhepunkt. Perfektionierte Pyrotechnik, smarte Skripts und ganz einfach der ganze Look – kontrastreiche, farbig satte Bilder samt unvergesslicher Outfits – waren stilprägend und werden bis heute kopiert und nicht zuletzt in aktuellen Serien erfolgreich reproduziert.

Das Motto unseres kommenden Events lautet „Das Action-Buddy-Movie der 80er und 90er Jahre“ und Ihr gebt uns hoffentlich Recht, wenn wir sagen, dass wir zwei ganz exquisite Exemplare dieser Gattung auserkoren haben, um auf die große Leinwand zurückzukehren. Es handelt sich um Tony Scotts LAST BOY SCOUT – DAS ZIEL IST ÜBERLEBEN (1991) und Richard Donners LETHAL WEAPON 2 – BRENNPUNKT L.A. (1989). Beide gelten als herausragende Vertreter ihrer Zunft und genießen bis heute unter Kritikern und Fans gleichsam hohes Ansehen. Die Gründe für die Beliebtheit beider Filme (und des ganzen Genres) liegen in der gleichsam einfachen wie genialen Drehbuchformel und deren gekonnter Umsetzung. Denn das Schema der beiden grundsätzlich verschiedenen Zwangspartner, wovon mindestens einer, zumeist aber beide den Beruf des Polizisten ausüben, erwies sich in den Händen virtuoser Filmemacher über mehr als zwei Jahrzehnte als enormer Erfolgsgarant für das Kino und wirkt bis heute entscheidend nach.

Wir möchten die Wiederaufführungen der beiden Klassiker zum Anlass nehmen, Euch auch die Macher dahinter vorzustellen und aufzuzeigen, welchen Einfluss ihre Beiträge auf diese Art von Film hatten. So liefert Benedikt Euer 15-Minuten-Einlassticket zu einem gleichermaßen unterhaltsamen wie informativen Abend rund um das aufregende Actionkino der Achtziger. Ein Abriss über die wichtigsten Titel und deren Macher soll Euch vorbereiten auf über vier unvergessliche Stunden unseres Action-Double-Features. Nach dem ersten Screening wird u.a. über Shane Black, den geistigen Vater der LETHAL WEAPON-Reihe, der auch als Drehbuchautor von THE LAST BOY SCOUT als direktes Bindeglied zwischen beiden Werken fungiert, gesprochen. Stefan und Benedikt liefern sich zwischen beiden Filmen einen informativen Schlagabtausch und sprechen – auch mit Euch zusammen – über das Actionkino der 80er. Die Regisseure Tony Scott und Richard Donner werden uns beschäftigen, und zweifellos werden auch Namen wie Bruce Willis, Sylvester Stallone, Walter Hill (NUR 48 STUNDEN), Michael Mann (MIAMI VICE, HEAT) und natürlich James Cameron (mit und ohne Arnold Schwarzenegger) in den Fokus gerückt. Wie beim ersten Event gibt es natürlich auch wieder unsere beliebte Verlosung. „EVENT: Lichtwerk Kabinett – Action Night“ weiterlesen

Advertisements

Lichtwerk Event – Panel zur Alien Night

Der Kampf ums (Über-) Leben & Aliens VS. Monster
(AUDIO / VIDEO inkl. Präsentation und Fotos)

Im Panel zwischen den beiden Filmen ALIEN und ALIENS spricht Stefan zusammen mit Dr. Wieland Schwanebeck (TU Dresden) über folgende zwei Themen, was schließlich in ein spannendes Q&A mit dem Auditorium überging:

1. Der Kampf ums (Über-)Leben

  • H.R. Gigers Design der Biomechanik verschmilzt mit der Storyline des ‘survival of the fittest.’ Die Angst des Mannes vor der Frau als Gebärerin wird im Spielfilm ALIEN anhand des Bühnenbilds visuell durchgestaltet.

2. ALIENS vs. Monster

  • Wer sind die eigentlichen Monster der ALIEN-Saga? Zur Bedeutung der Weyland-Yutani-Corporation in den Filmen.

„Lichtwerk Event – Panel zur Alien Night“ weiterlesen

EVENT: Lichtwerk Kabinett – Alien Night

In der Playlist findet ihr zum einen diverse Einzelbesprechungen der Filme des Alien-Universe und zum anderen die Einleitung von Stefan Jung, die Paneldiskussion und Weiteres. Die Playlist wird in Regelmäßigkeit auf den neusten Stand gebracht.

Zur Einleitung und dem Panel gibt es auf YouTube eine Audio-Slideshow mit der PP-Präsentation + Bilder vom Event.


Infos zu den Podcasts:

LW – Einleitung zur Alien-Night

  • Die narrativen und geografisch-visuellen Aspekten der „Alien“-Saga mit Schwerpunkt auf den ersten beiden Teilen: Wir starten mit der Begrüßung sowie der Einleitung, in der Ihr mehr über die Macher, die ‘Konstrukteure’ des ersten ALIEN erfahrt. Die Grundthemen Skepsis, Misstrauen und Furcht sowie ein Überblick über die Erzählchronologie des Franchise werden schließlich mit Bildvergleichen der Werke von H.R. Giger abgerundet. Gigers Konzepte für den nicht veröffentlichten DUNE standen Pate für ALIEN.

LW – Panel zur Alien-Night

  • 1. Der Kampf ums (Über-)Leben: H.R. Gigers Design der Biomechanik verschmilzt mit der Storyline des ʻsurvival of the fittest.ʼ Die Angst des Mannes vor der Frau als Gebärerin wird im Spielfilm ALIEN anhand des Bühnenbilds visuell durchgestaltet. Grundlage der Diskussion bildet die szenendetaillierte Beschreibung aus: „Verbuchung“ als medienästhetisches Problem: Eine Fallstudie zu ALIEN. Wener Faulstich / Ricarda Strobel, MuK, 1986.
  • 2. ALIENS vs. Monster: Wer sind die eigentlichen Monster der ALIEN-Saga? Diskussion zur Bedeutung der Weyland-Yutani-Corporation in den Filmen. Das Resultat des Marine zwischen Killermaschine und Angsthase. Androiden in verschiedenen Auswüchsen.

„EVENT: Lichtwerk Kabinett – Alien Night“ weiterlesen