2000s Horror Podcast – Teil 4

Bevor wir zum großen Finale übergehen, sprechen wir noch über die Plätze Acht bis Fünf und Guillermo del Toros THE DEVIL’S BACKBONE, Ruben Fleischers Langfilmdebut ZOMBIELAND, sowie Mikael Håfströms King’sche Verfilmung der Kurzgeschichte „1408“ und zu guter Letzt werfen wir nochmal den Trennschleifer an und nehmen uns Alexandre Ajas HIGH TENSION vor. Und alles weitere erfahrt ihr im Pod! „2000s Horror Podcast – Teil 4“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Escape Plan

Story: Wer den Sicherheitsexperten Ray Breslin austricksen will, muss sich schon etwas einfallen lassen – denn der Haudegen konstruiert Hochsicherheitsgefängnisse auf der ganzen Welt und testet sie im Selbstversuch auf ihre Ausbruchsicherheit. Nach acht Jahren ungebrochenen Erfolgs willigt er in einen allerletzten Job ein: Als Terrorist getarnt soll er ein „Das Grab“ genanntes, verstecktes High-Tech-Gefängnis auf Herz und Nieren prüfen.

Kaum angekommen, wird Breslin Zeuge eines brutalen Mordes, den ein sadistischer Wärter an einem Insassen begeht. Als Gefängnisdirektor Willard Hobbes versucht, den Vorfall unter den Teppich zu kehren, beschließt Breslin, seinen Undercover-Einsatz durch einen vorab vereinbarten Evakuierungs-Code abzubrechen, um das Verbrechen öffentlich zu machen. Den Gefängnisdirektor interessiert dieser Code allerdings wenig: Er will den Mord vertuschen und dafür sorgen, dass Breslin im Gefängnis festgehalten und so mundtot gemacht wird.

Zum ersten Mal ist Breslin tatsächlich selbst inhaftiert und es bleibt ihm nichts anderes übrig, als seinen Auftrag fortzusetzen. Zusammen mit dem undurchschaubaren Häftling Emil Rottmayer schmiedet er einen Fluchtplan, muss aber bald feststellen, dass er in einer meisterhaften Umsetzung seiner eigenen Sicherheitsempfehlungen gefangen ist. Um zu entkommen, muss Ray also die nicht vorhandene Lücke in seinem eigenen System finden.

„Escape Plan“ weiterlesen