The Founder

Story: Der Vertreter für Milchshake-Mixer Ray Kroc hat Anfang der 1950er Jahre nur äußert mäßige Erfolge vorzuweisen. Trotzdem gibt der charismatische Vollblutverkäufer nicht auf und träumt den amerikanischen Traum. Als er zufällig von einem revolutionären Schnellrestaurant im kalifornischen San Bernardino hört, wittert er die Chance seines Lebens. Trotz anfänglichem Widerstand der Betreiber, der Brüder Mac und Dick McDonald, gelingt es Ray durch Hartnäckigkeit und Raffinesse, die Franchise-Rechte zu erwerben. Doch bis daraus ein erfolgreiches Fast-Food-Imperium werden kann, muss Ray noch unzählige Hindernisse aus dem Weg räumen und unliebsame Entscheidungen treffen…

„The Founder“ weiterlesen

Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)

Seit 11.06.2015 auf DVD und Blu-ray im Handel erhältlich.

Was könnte für einen Schauspieler mehr wert sein als ein Millionenpublikum? Für Riggan Thomson ist es als Mime in der Hochkultur Anerkennung zu finden. Die meisten Menschen kennen ihn als maskierten Superhelden aus der Filmreihe „Birdman“. Mit Blockbustern erobert man jedoch nicht den Feuilleton, sondern höchstens die Box Office Charts. Sein gefiedertes Alter Ego brachte ihn viel Geld doch nun möchte er den Ruhm. In einem kleinen New Yorker Theater bereitet er ein Bühnenstück vor bei dem er die Hauptrolle trägt und auch als Regisseur für die Inszenierung verantwortlich ist. Die Außenwelt betrachtet sein Projekt als wenig aussichtsreich, so schreiben ihm beispielsweise die Kritiker nicht das Talent zu, ein inhaltliches und darstellerisch anspruchsvolles Werk zu realisieren.

„Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)“ weiterlesen

BIRDMAN (ODER DIE UNVERHOFFTE MACHT DER AHNUNGSLOSIGKEIT)

Es ist so offensichtlich und naheliegend: Michael Keaton, der Batman der 1980er Jahre, spielt einen abgehalfterten Schauspieler, der vor über 20 Jahren mit einer Superhelden-Rolle große Erfolge feierte: Birdman. Mit einer selbstproduzierten Theateradaption von Raymond Carvers Short Story “What We Talk About When We Talk About Love” will er sich des abgenutzten Rufs entledigen und zurück in den Schauspielhimmel katapultieren. Doch ist diese Referenz auf Keatons Karriere lediglich der Ausgangspunkt für eine viel größer angelegte, zwischen Ironie und Depression pendelnde Metareflexion. Eine Metareflexion über das Verhältnis von realer Person und Figur, über das Starystem Hollywoods, aber auch über die Masken, die jeder Mensch trägt und an die man sich klammert, als ginge es um Leben und Tod.
„BIRDMAN (ODER DIE UNVERHOFFTE MACHT DER AHNUNGSLOSIGKEIT)“ weiterlesen