Alien Resurrection

Story: Ellen Ripley starb im Kampf gegen den perfekten außerirdischen Killerorganismus. 200 Jahre später kehrt sie als Ergebnis eines grausamen Experiments zurück – halb Mensch, halb Alien.

Skrupellose Wissenschaftler clonten sie – gemeinsam mit der Alien-Königen in ihrem Körper -, um die ultimative Waffe zu züchten. Ripley überlebt die Geburt der Alien-Kreatur. Mit der Rückkehr des Aliens nimmt der Terror an Bord der Raumstation seinen blutigen Lauf. Gemeinsam mit einer Schmugglerbande und der mysteriösen Mechanikerin Call tritt Ripley den Kampf gegen ihre eigenen Artgenossen an. Aber auf wessen Seite sie wirklich steht, weiß niemand.

„Alien Resurrection“ weiterlesen

Advertisements

Alien³

Story: Nachdem Ripley sich, Hicks und das Mädchen Newt im letzten Teil aus den Klauen der Aliens befreien konnte, schweben sie nun in einer Rettungskapsel im Tiefschlaf durchs All. Nach einem Brand leitet der Bordcomputer eine automatische Notlandung ein, direkt auf einem einsamen Gefängnisplaneten, wo die schlimmsten Verbrecher der Galaxis inhaftiert sind. Diese haben sich einem leicht mystischen Glaubenskodex verschworen und arbeiten unter recht rückständigen Verhältnissen in einer runtergekommenen Bleigießerei. Doch Ripley ist nicht, wie zuerst vermutet, die einzige Überlebende der Bruchlandung.

„Alien³“ weiterlesen

Interview mit Gabriel Carrer (Hard:Line-Festival)

Im Interview mit dem Kanadier Gabriel Carrer, der seinen neuen Film DEATH ON SCENIC DRIVE als Weltpremiere beim HARD:LINE Festival vorstellte, holte Stefan einige Worte aus dem sonst sehr zurückhaltenden Filmemacher heraus. Carrer kennt man von seinem Vorgängerfilm THE DEMOLISHER. Sein neuer Film orientiert sich stark am Stil eines Nicholas Winding Refn, bietet aber noch anderes, mehr. Carrer berichtet über seine Arbeit, seine Art, Filme zu machen – und wie die anderen befragten Regisseure ebenso, auch über sein nächstes Projekt.

v.l.n.r. – Stefan mit Ángel González, Jose Fernandez, Chad Archibald, Gabriel Carrer und Manager C.F. Benner

Hinweis: Stefans Mikrofon bleibt weiterhin übersteuert, dies trifft jedoch nicht auf Gabriel Carrer zu.
„Interview mit Gabriel Carrer (Hard:Line-Festival)“ weiterlesen