Interview mit John Hough

Als im Vorgang zum Cinestrange Filmfestival 2015 feststand, dass dem britischen Filmemacher John Hough und seinen Filmen die Retrospektive gewidmet wird, war schnell klar, dass wir den Regieveteran unbedingt vor unser Mikro holen wollten. Dies gelang uns dann auch und als Zugabe oben drauf haben wir sogar mal die Kamera laufen lassen. So zeigte sich Hough im Interview und auch das restliche Festival über äußerst gesprächig und liess keine Frage unbeantwortet. Dabei konnte so manch interessante Erkenntnis gewonnen werden, wie die, dass die IMDB manchmal doch falsch liegt oder scheinbar viel mehr weiß über einen Film als beispielsweise der Regisseur selbst. Aber hört und seht am besten selbst….
„Interview mit John Hough“ weiterlesen

Interview mit Ivo Scheloske (Anolis Entertainment)

Am letzten Tag der diesjährigen Cinestrange setzte sich unser Gastinterviewer Clemens Williges mit Ivo Scheloske zusammen. Als Product-Manager verantwortet Ivo seit dem Jahr 2000 einen Großteil der Veröffentlichungen von Anolis Entertainment. Clemens ist Anolisfan der ersten Stunde und befragte Ivo zu Meilensteinen der Veröffentlichungsgeschichte, insbesondere zur Galerie des Grauens. Zum Ende des Interviews wird kurz der kleine Beitrag unseres Gastinterviewers zur Veröffentlichung von DER FLUCH DES DÄMONEN erwähnt. Hierbei handelt es sich um den Auszug aus dem Braunschweiger Filmfest Katalog von 1998.

Clemens Williges und Ivo Scheloske

„Interview mit Ivo Scheloske (Anolis Entertainment)“ weiterlesen

Das Haus der langen Schatten

Story: Kenneth Magee ist ein junger Schriftsteller und wettet 20.000 Dollar, dass er einen Bestseller-Roman innerhalb von 24 Stunden schreibt. Um ihn in Ruhe schreiben zu können zieht er sich auf ein abgelegenes Anwesen zurück. Als er dort ankommt muss er feststellen, dass es nicht so verlassen ist, wie ihm zuvor zugesichert wurde. Denn Lord Grisbane lebt dort seit geraumer Zeit mit seiner Tochter Victoria. Im Laufe der Nacht tauchen auch noch mehr Leute auf. Darunter Grisbanes beiden Söhne, Corrigan, der das Landhaus gerne aufkaufen möchte, und Mary Norton, die vom Verlag gesandt wurde, um Magee beim Schreiben des Romans zu behindern. Es stellt sich heraus, dass die Grisbanes ihren Bruder, der seit 40 Jahren in seinem Zimmer eingesperrt ist, wieder befreien möchten. Der ist jedoch schon aus seinem Zimmer ausgebrochen. Als sie dann die Polizei rufen wollen, geschehen merkwürdige Dinge, die dem einen oder anderen das Leben kosten.

„Das Haus der langen Schatten“ weiterlesen