Jahresrückblick 2017 – Die Favoriten

Gesundes Neues!- ja auch das wollen wir Euch noch verspätet wünschen und möchten in diesem Zuge gleich besagtes Neues cineastisch anflexen, aber vorher auch noch 2017 gebührend verabschieden. Und was eignet sich dazu besser als ein gar nicht so kleiner Rückblick auf die filmischen Entdeckungen und Wiederentdeckungen des letzten Jahres?

So präsentieren wir (Tobe, Stefan, Benedikt und Max) Euch in trauter, sonntäglicher Runde unsere Highlights und Lowpoints der vergangenen zwölf Monate. Jeder von uns hat also noch einmal des filmische Gesehene Revue passieren lassen und jeweils fünf Tops und fünf Flops ermittelt. Diese trugen wir dann immer brav abwechselnd und ohne uns ins Wort zu fallen vor. Was natürlich Quatsch ist, denn das mühsam von Tobe erarbeitete Konzept haben wir gleich zu Anfang über den Haufen geworfen und am Ende hat jeder referiert wie es ihm beliebte und wenn es sein musste den anderen hart unterbrochen oder gar korrigiert. Aber hört am besten selbst….

v. l. n. r.: Max (aka Loonen), Tobe, Benedikt und Stefan

Selbstverständlich haben wir uns trotzdem noch lieb und hatten unseren Spaß. Den erlebt Ihr hoffentlich auch beim Genuss dieser dreiteiligen Podcastreihe, denn durch die Wiederentdeckungen und natürlich auch die Aussichten auf 2018, ist ein Gesamtlänge von über zwei Stunden zusammengekommen, welche wir Euch nicht in Gänze zumuten möchten.

Unsere Empfehlungen, Enttäuschungen und Hoffnungen findet Ihr hier noch einmal fein säuberlich zum Nachlesen aufgereiht. Nur für den Fall, dass Ihr, bei den ganzen schweren Atemgeräuschen, den falsch gesetzten Denkpausen und dem ÄhÄhÄh-Tourette-Feuerwerk, welches wir der Authentizität halber, nur teilweise nachbearbeiten wollten, die Übersicht eingebüßt habt.

Wenn Ihr mögt, könnt Ihr uns gerne schreiben und Mitteilung machen! Welche Filme haben Euch in 2017 am ehesten vom Hocker gerissen und welche haben Euch am wenigsten abgeholt? Und wo steigt Eure Erwartungshaltung für 2018 ins Unermessliche? Wir freuen uns über jeglichen Beitrag, Eure Erfahrungen und natürlich auch über Kritik und Anregungen zum Podcast und den Kino- und Filmjahren 2017 und 2018. „Jahresrückblick 2017 – Die Favoriten“ weiterlesen

Blade Runner – Teil 2

In einem zweigeteilten Special-Podcast taucht Stefan tief in die zeitlichen Bedeutungsebenen von Ridley Scotts originalem BLADE RUNNER von 1982 ein. Basierend auf seinem mehrseitigen Essay ZEITEBENEN IN RIDLEY SCOTTS BLADE RUNNER von 2012 widmet er sich im zweiten Teil dem Aspekt der begrenzten Lebenszeit der Replikanten, analysiert die Traum- und Erinnerungsebenen der Figuren. Die manipulierte Wahrnehmung betrifft dabei nicht nur die Figuren im Film, sondern auch uns Zuschauer – was sich schließlich in den bis heute fünf erhältlichen Schnittfassungen des Films widerspiegelt. Mit dem Begriff des „Postmodernen“ und dem Einfluss durch BLADE RUNNER auf spätere Werke des Kinos entlässt Euch der Podcast in Denis Villeneuves neue Vision BLADE RUNNER 2049, die aktuell die Lichtspielhäuser erhellt.

„Blade Runner – Teil 2“ weiterlesen

Blade Runner – Teil 1

In einem zweigeteilten Special-Podcast taucht Stefan tief in die zeitlichen Bedeutungsebenen von Ridley Scotts originalem BLADE RUNNER von 1982 ein. Basierend auf seinem mehrseitigen Essay ZEITEBENEN IN RIDLEY SCOTTS BLADE RUNNER von 2012 widmet er sich im ersten Teil den Einflüssen der Literatur und des Kinos, die vor Rick Deckards Leinwanddebüt entstanden und auf den Film wirkten: Der Roman von Philip K. Dick, frühe Science-Fiction à la METROPOLIS, aber auch Einflüsse durch Architektur und Design. Die Spielzeit „Future Noir“ im dystopischen Los Angeles des Jahres 2019, Informationsdarstellung und -übermittlung, Bildgestaltung und Schnitt führen am Ende dieses ersten Podcast-Teils zu Dr. Eldon Tyrell, der im Film als „genialer Einstein der Genetiker“ beschrieben wird – ein Thema, das aktuell im ersten der drei neuen Kurzfilme zum neuen BLADE RUNNER 2049 in Jared Letos Darstellung überdeutlich aufgegriffen wird.

„Blade Runner – Teil 1“ weiterlesen