Mindhunter – Staffel 1

Story: Wie ticken Serienkiller? Das wollen Ende der 1970er Jahre auch die FBI-Agenten Holden Ford und Bill Tench herausfinden, indem sie ausführliche Gespräche mit inhaftierten Mördern führen, um diese und ihre Taten besser verstehen und auf diesem Wege potentielle Rückschlüsse auf gegenwärtige Verbrechen ziehen zu können. In einer Zeit, in der die Kriminalpsychologie noch in den Kinderschuhen steckt und der Begriff Serienkiller noch nicht einmal geprägt wurde, ist man beim FBI vom Projekt der beiden Ermittler wenig begeistert. In der Psychologin Dr. Wendy Carr finden Ford und Tench bald aber eine Unterstützerin.

Netflix-Serie von David Fincher, die auf dem Buch „Mind Hunter: Inside The FBI’s Elite Serial Crime Unit“ von John E. Douglas und Mark Olshaker und deren darin festgehaltenen Erfahrungen als FBI-Agents basiert.



VOD-Release: 13.10.2017 (NETFLIX)
Thriller, Drama, Biopic, Krimi
Land: USA 2017
Laufzeit: ca. 496 min. (10 Episoden x 34-60 Minuten)
FSK: 16

Regie: David Fincher, Andrew Dominik, Carl Franklin, …
Drehbuch: Joe Penhall, John Douglas, Mark Olshaker, Jennifer Haley, …
Kamera: Erik Messerschmidt, Christopher Probst
Musik: Jason Hill
Produzenten: William Doyle, Jennifer Erwin, Charlize Theron, David Fincher, …
Mit: Jonathan Groff, Holt McCallany, Hannah Gross, Cotter Smith, Anna Torv, Cameron Britton, Happy Anderson, Michael Park, …


Werbeanzeigen