Paradies Film Festival 2018 mit Leonhard Elias Lemke

In Jena findet dieses Jahr zum ersten Mal das Paradies Film Fest statt. Im Zeitraum vom 04.10.-07.10.2018 sollten sich also alle Filmfans in der Saalestadt einfinden, die am italienischen Kino und/ oder an den „Verbotsfilmen“ der DEFA interessiert sind. Aber natürlich auch jeder anderweitige Celluloid liebende Mensch wird bei der im Trafo stattfindenden Veranstaltung auf seine/ ihre Kosten komme, denn der Großteil der Filme wird stilecht von 35mm gezeigt werden. Freut euch also auf eine Menge Film(e) und einen exklusiven Stargast mit dem italienischen Regisseur Aldo Lado, der trotz hohem Alters aber aufgrund bester Verfassung das Festival beehren wird. Wie es dazu gekommen ist und alles weiteren und wichtigen und Fakten liefert euch unser Leonhard Elias Lemke in seiner Funktion als Mitveranstalter in einem feinen und kompakten Ferninterview.

Wir finden seine Ausführungen machen definitiv Lust auf mehr und werden natürlich im Paradies vorbeischauen. Ihr hoffentlich auch!




Paradies Film Festival

Wann: 04.10.-07.10.2018
Wo: Trafo; Nollendorfer Straße 30; 07743 Jena
Tickets:
Dauerkarte – 35 €
Einzeltickets 7 €
Festivaltickets können auf der Homepage erworben werden.
Website: https://film-jena.de/de/projekte/paradies-film-festival/


Filme/ Programm (Änderungen vorbehalten):

DO 16:00 Eröffnung
DO 16:15 Die Schönste (DDR 1957, R: Ernesto Remani, 86′, 35mm) + Einführung/Filmgespräch mit Dr. h.c. Ralf Schenk
DO 21:15 N.N.

FR 11:00 Erster Verlust (DDR 1990, R: Maxim Dessau, 102′, 35mm)
FR 13:00 Keoma (I 1976, R: Enzo G. Castellari, 98′, DF, 35mm)
FR 18:00 Reife Kirschen (DDR 1972, R: Horst Seemann, 97′, 35mm) + Einführung/Filmgespräch mit Klaus-Dieter Felsmann
FR 21:00 Revue um Mitternacht (DDR 1962, R: Gottfried Kolditz, 103′, 35mm)

SA 10:00 Das Bildnis des Dorian Gray (GB/I/BRD 1970, R: Massimo Dallamano, 88′, DF, 35mm)
SA 11:45 Jahrgang 45 (DDR 1966, R: Jürgen Böttcher, 97′, 35mm) + Kurz-Doku: Barfuß und ohne Hut (DDR 1964, R: J. Böttcher, 26′)
SA 14:15 Allein gegen das Gesetz (I 1972, R: Eriprando Visconti, 99′, DF, 35mm)
SA 16:15 Ermittlungen gegen einen über jeden Verdacht erhabenen Bürger (I 1970, R: Elio Petri, 115′, DF, 35mm)
SA 18:30 Die neunschwänzige Katze (I/F/BRD 1971, R: Dario Argento, 112′, DF, 35mm)
SA 20:45 Preisverleihung Aldo Lado (Laudator: Pelle Felsch)
SA 21:15 Malastrana (I/BRD/JUG 1971, R: Aldo Lado, 97′, OmU, 35mm) + Einführung/Filmgespräch mit Aldo Lado

SO 10:15 Il notturno di Chopin (I 2013. R: Aldo Lado, 80′, digital SD) + Einführung/Filmgespräch mit Aldo Lado
SO 12:00 Die Entfernung zwischen dir und mir und ihr (DDR 1988, R: Michael Kann, 100′, 35mm)
SO 14:30 Die Schlüssel (DDR 1973, R: Egon Günther, 97′, 35mm) + Einführung/Filmgespräch mit Christian Wehmeier (M.A.)
SO 17:00 Eolomea (DDR 1972, R: Herrmann Zschoche, 82′, 35mm)
SO 19:00 Kampf um die 5. Galaxis (I 1979, R: Aldo Lado, 100′, EF, 35mm) + Einführung/Filmgespräch mit Aldo Lado


Advertisements