Interview mit Dieter Laser

Auf dem 4. Cinestrange Genrefilmfestival traf Deep Red Radio auf den Schauspieler Dieter Laser. Er promotete seinen neusten Streifen „Human Centipede 3 (Final Sequence)“ und kehrte nach seinem Ausbleiben im zweiten Teil in das Franchise zurück. In dem zu hörenden als auch zu sehenden Gespräch geht es aber vorerst um seine Arbeit an dem deutschen Science-Fiction-Klassiker „Operation Ganymed“ von Regisseur Rainer Erler aus dem Jahr 1977. Er gibt wilde Geschichten preis und mit seiner unnachahmlichen Art fesselt er jeden Betrachter an dieses Interview. Es bleibt aber auch etwas Zeit für den menschlichen Tausendfüßler und die Synchron-Arbeit für die deutsche Fassung. Macht euch gefasst auf einen Menschen im Dialog, der wahrhaft markant ist und begeistert: Dieter Laser.

Geboren am 17. Februar 1941 in Kiel, trat er in zahlreichen Fernseh- und Kinoproduktionen auf.

Auswahl:

  • Das blaue Palais (1974, Rainer Erler)
  • Die letzten Ferien (1975, Rainer Erler)
  • Die verlorene Ehre der Katharina Blum (1975, Volker Schlöndorff, Margarethe von Trotta)
  • Die Elixiere des Teufels (1976, Manfred Purzer)
  • The Man Inside (1990, Bobby Roth)
  • Der Unhold (1996, Volker Schlöndorff)
  • Human Centipede (2009, Tom Six)



 

 


Story: Was als das ehrgeizigste Projekt der menschlichen Raumfahrt beginnt, endet als Desaster. Viereinhalb Jahre nach dem Start von drei bemannten Raumschiffen auf dem Weg zum Jupiter, kehren nur sieben von 21 Astronauten zur Erde zurück. Lange nachdem das Projekt als gescheitert galt. Doch da niemand mehr mit ihnen rechnet, werden sie, zurück auf der Erde, nicht als Helden gefeiert, sondern sind dazu gezwungen unbemerkt an der Pazifik-Küste Mexikos zu landen. Ein hoffnungsloser Marsch durch die Wüste beginnt und die Crew, die bis dahin eine funktionierende Einheit war, bricht auseinander. Aggressionen bauen sich auf, es kommt zu einem Kampf auf Leben und Tod.

DVD-Release: 17.02.2005 (KNM Home Entertainment GmbH)
Operation Ganymed

Genre: Science Fiction, Drama
Land: Deutschland 1977
Laufzeit: ca. 118 min.
FSK: 12

Regie: Rainer Erler
Drehbuch: Rainer Erler
Kamera: Wolfgang Grasshoff
Mit Horst Frank, Dieter Laser, Jürgen Prochnow, Uwe Friedrichsen, Claus Theo Gärtner, …



 

 

2 Gedanken zu „Interview mit Dieter Laser

  1. Das war es leider für mich mit eurer Seite. Ich bekomme nach wir vor jedes Mal einen Herzkasper, wenn ich einen Artikel betrete und finde es ein Unding, dass sich das Soundfile von alleine startet. Ich möchte zunächst in Ruhe den Text lesen und so muss ich erst nach unten scrollen, um den Podcast anzuhalten und dann wieder nach oben, um die zugehörige Einleitung zu lese. Wenn mich interessiert, was ihr geschwätzt habt, dann klicke ich das schon selbstständig an, keine Sorge.
    Da ihr schon letztes Mal keine Bereitschaft gezeigt habt, dies aus ungenannten Gründen zu ändern, teile ich euch der zumindest Fairness halber meinen Grund für das De-Abo mit. Eventuell bin ich eh der einzige, den das stört, daher dürfte euch das auch nichts ausmachen, wenn ich Nörgler verschwinde ;)

    Macht bitte weiter und vielleicht stoße ich ja bei Youtube auf euch, denn da ist es durchaus gewollt und auch erwartet, dass man sofort etwas hört. Hier hingegen bin ich kein Fan von.

    Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.