Ich Glotz TV

Herbstloch Nr.02 – Vollgepackt mit Knabberkram und Kaltgetränken, sitz ich nun in der Sturmfreien Bude und es läuft, … hm … nix was ich nich schon ein paar Mal gesehen hätte. Es ist zum Verzweifeln. Bloss gut, dass demnächst Halloween vor der Tür steht und die 80s Horror-Week bei DRR gestartet ist. Da kann man mal wieder im Regal stöbern und nen paar blutige Perlen sichten.


21.10. FREITAG

20:15 | PRO7 | Harry Potter und die Kammer des Schreckens
20:15 | ATV | King Arthur
21:55 | PHEONIX | Perry Rhodan – Unser Mann im All (Doku)
22:35 | 3SAT | Verfluchtes Amsterdam
23:10 | SRF2 | Django Unchained
23:25 | PRO7 | Hancock
23:30 | BR | Action Man – Bankraub fast perfekt
00:35 | SRF1 | Flammendes Inferno
01:05 | PRO7 | Warrior
01:50 | SRF2 | Unknown Identity

„Ich Glotz TV“ weiterlesen

Interview mit Alex Wank und Eugenio Ercolani

Der Kannibalenfilm ist fraglos eines der umstrittensten Unter-Genres des Horrorfilm. Grausame Folter, Sex und wiederliche Fress- und Tötungszenen brachten dem Kannibalenfilm einen zweifelhaften Ruf ein. Dennoch gab es eine kurze Zeit, in der Filme wie „Mondo Cannibale“ und „Eaten Alive“ salonfähig waren und die Massen in die Kinos zog.

Für Alex Wank, seines Zeichens Chef bei Cineploit und Produzent einiger Titel des neuen Heimkino-Label „Cinestrange Extreme„, gehört der Kannibalenfilm fraglos zu den interessantesten Genres. Und da demnächst die Veröffentlichung eines hierzulande noch beschlagnahmten Films in den Startlöchern steht, wollte er ursprünglich ein kurzes Feature produzieren, in denen Regisseure wie Ruggero Deodato, Umberto Lenzi und Sergio Martino zu Wort kommen und ihre Eindrücke zum Aufstieg und Fall des Kannibalenfilms in Italien preisgeben. Doch zu viel interessantes Material wurde dabei aufgezeichnet, so dass man sich für eine eigenständige Dokumentation entschied, die nun bald auf den Markt kommen soll. „Banned Alive! – The Rise and Fall of the Italian Cannibal Movie“

Auf dem diesjährigen Cinestrange gab es nun die Weltpremiere des Films, in Anwesenheit mit Regisseur Eugenio Ercolani . Und was sowohl Wank als auch Ercolani zur Entstehung des Werkes zu sagen haben, dass erfahrt ihr in unserem Exklusiv-Interview. Wieder in Zusammenarbeit mit Leonhard Lemke von Deja-Vu.
„Interview mit Alex Wank und Eugenio Ercolani“ weiterlesen