Poe At Midnight – Im Gespräch mit Clemens Williges

»Alles, was wir sehen oder scheinen, ist nur ein Traum in einem Traum.«

Edgar Allan Poe zählt wohl zu den einflussreicheren Literaten, dies und jenseits des großen Teiches. Der gebürtige Bostoner war der Säulenheilige der französischen Symbolisten, er gilt als Wegbereiter der Kriminalerzählung, des Science-Fiction- und des Horror-Genres.

Einer seiner glühendsten Verehrer und Schüler im Geiste, war wohl Howard Philips Lovecraft – Der Meister des kosmischen Schreckens, dem letztjährig die erste Werkschau „Lovecraft At Midnight“ auf dem Braunschweig International Filmfestival gewidmet wurde. Und nun soll sich der Kreis schliessen.

Denn vom 7.-13- November 2016, widmet das BiF dem amerikanischen Autor Edgar Allan Poe die Reihe „…at midnight“ und zeigt fünf Filme – vom Corman-Klassiker bis zur aktuellen Webserie – und ein Filmkonzert.

Auch wenn er fast ein halbes Jahrhundert vor der Erfindung des Films starb, sorgt er seit den frühesten Kinotagen bis heute für dunkelste Leinwand(alp)träume. Die ImDb listet über 300 Produktionen auf, die sich seine Motive und Figuren beziehen. Mit einem Wort: Edgar Allan Poe ist in der Gegenwart präsenter denn je.

Deshalb liessen wir es uns nicht nehmen Clemens Williges, einer der Kuratoren dieser Reihe, ein paar Fragen zu stellen um mehr über die Ausrichtung der „…At Midnight-Reihe“ und das Programm zu erfahren.



Programm:

STUMMFILMKONZERT
THE FALL OF THE HOUSE OF USHER
Jean Epstein, FR 1928, ca. 70 Min., Musik: In The Nursery
Jean Epsteins virtuose Todesarie ist eine verstörende Geschichte von Liebe, Verlust und Verfall. Anlässlich des Festivaljubiläums kehrt das britische Elektronik-Duo „In The Nursery“ nach Braunschweig zurück und begleitet live die erste Verfilmung von „Der Untergang des Hauses Usher“ aus dem Jahre 1928 in der Regie von Jean Epstein. Das Braunschweiger Konzert ist erst die dritte Aufführung weltweit.
13.11., 20:00, Bartholomäuskirche

THE BLACK CAT
Lucio Fulci, IT 1981, 92 Min., OmeU
Eine Serie von mysteriösen Todesfällen – die Körper der Getöteten weisen Kratzspuren
auf… Der Giallo des italienischen Regisseurs Lucio Fulci entfernt sich weit von E. A. Poes Vorlage. Das tut der Spannung aber keinen Abbruch. Absoluter Euro-Kult!
09.11., 23:15, Universum Filmtheater

EDGAR ALLAN POE‘S MURDER MYSTERY DINNER PARTY
Shipwrecked Comedy, US 2016, ca. 90 Min., engl.
Von Charlotte Brontë bis H.G. Wells, die Größten der Literatur folgen E. A. Poes Einladung zur Dinner Party. Doch dann läuft etwas gehörig schief. Der urkomische Kickstarter-Serienhit erstmals in Deutschland komplett auf großer Leinwand – mit Gast.
10.11., 23:15, Universum Filmtheater

DIE SCHLANGENGRUBE UND DAS PENDEL
Harald Reinl, DE 1967, 80 Min., dt.
Ein Bondgirl und Old Shatterhand auf nebliger Kutschfahrt ins Schloss von Graf Regula. Dieser Solitär des deutschen Nachkriegskinos in der Tradition von Cormans Poe-Adaptionen mauserte sich in den letzten Jahrzehnten zum internationalen Geheimkult.
12.11., 23:15, Universum Filmtheater

TALES OF TERROR
Roger Corman, US 1962, 89 Min., engl.
Cormans vierter Poe-Film präsentiert drei Episoden nach vier Kurzgeschichten. Das köstlich-absurde Duell der legendären Darsteller Vincent Price und Peter Lorre im Mashup von DIE SCHWARZE KATZE & DAS FASS AMONTILLADO sucht bis heute seinesgleichen.
11.11., 23:15, Universum Filmtheater

VON KATZEN, RABEN UND AMONTILLADO
Diverse Regisseure, DE/US, 100 Min., engl. & stumm
Dieses POEtische Kurzfilmprogramm präsentiert die erste deutsche „Die schwarze Katze“-Verfilmung (1919), eine besonders intensive Emmy-prämierte Umsetzung von E. A. Poes berühmtestem Gedicht „Der Rabe“ aus dem Jahre 2015 und zwei weitere Filme.
08.11., 23:15, Universum Filmtheater

Website: http://www.filmfest-braunschweig.de/home/
Facebook: https://www.facebook.com/poeatmidnight/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s