Zwischen Cannon und Nu Image – Das Kino von Sam Firstenberg

Sam Firstenberg, eigentlicher Name Shmulik Firstenberg (* 13. März 1950, Polen) ist ein polnischer Filmregisseur, dessen Eltern mit ihm in den 1950er Jahren in die USA auswanderten…“

So beginnt der doch äußerst dürftige deutsche Wikipedia-Eintrag zu einer der B-Movie-Legenden die für Cannon und Nu Image im Schnellverfahren die kleinen Actionfilme der 80er und 90er Jahre inszenierte. Firstenberg verhalf Michael Dudikoff (American Fighter, Night Hunter) und David Bradley (Cyborg Cop 1+2, Blood Warrior) zu eher kurzen, aber einprägsamen Karrieren im Actionfilm. Da Deep Red Radio nun mal auch für Action und somit unweigerlich für Dudikoff, Firstenberg und Co. steht und uns dieser dürre Eintrag nervt, dürft Ihr euch in den nächsten Tagen auf unsere „Sam Firstenberg-Weeks“ freuen, in denen wir 16 Filme des Regisseurs einmal genauer unter die Lupe nehmen. Neben Reviews zu seinen Klassikern, finden auch weniger beachtete Spätwerke in diesem Special eine Analyse. Als Highlight ist dann das persönliche Interview mit Sam Firstenberg zu werten, das die Redaktion mit ihm führte. Über eine Stunde berichtet er von seinem Werdegang in der Filmbranche und rückt manches Gerücht zurecht oder offenbarte witzige und lehrreiche Infos zu seiner Vita und der Arbeit mit Menahem Golan, Yoram Globus, Michael Dudikoff, David Bradley, Sho Koshugi und viele andere.

Also Lauscher auf und rein hören…


„Zwischen Cannon und Nu Image – Das Kino von Sam Firstenberg“ weiterlesen

Advertisements

Elstree 1976

Story: Die erste Klappe für „Star Wars“, den damals noch unbekannten Science-Fiction-Film von George Lucas, fiel 1976 am Rande von London im Elstree Studio. Zum Drehbeginn ahnte keiner, welchen Hype dieser Blockbuster nach sich ziehen würde. Die Stars aus „Krieg der Sterne“ wie Mark Hamill und Carrie Fisher wurden weltberühmt. Doch was ist mit den Nebendarstellern und Komparsen, die wichtige Rollen spielten, aber nicht zu sehen waren? Regisseur Jon Spira beschäftigt sich für seine Dokumentation mit den Anfängen von „Star Wars“ und spürte einige eben jener Schauspieler auf – wie Paul Blake, der unter der Greedo-Maske steckte, „Boba Fett“ Jeremy Bulloch und David Prowse, dem Mann im „Darth Vader“-Kostüm. Der Sternenkrieg hat bei ihnen – ob sie zum Beispiel ein paar Sekunden als Alien unter einer Maske oder Rebellenpilot zu sehen waren – ihre Spuren hinterlassen und ihre Leben verändert.

„Elstree 1976“ weiterlesen

Interview mit Clemens Williges (Witches at Midnight und 35mm Retro-Filmmagazin)

Einer nun schon regelmäßigen Tradition folgend, haben wir auch dieses Jahr wieder während des Cineways Filmfestivasl  ein Interview mit Clemens Williges geführt. Dieser ist mit der, von ihm kuratierten „….at Midnight – Reihe„, fester Bestandteil des vom 17.-22.10. Oktober stattfindenden Braunschweig International Film Festivals. Nachdem in den beiden letzten Ausgaben H.P. Lovecraft und Edgar Allan Poe im Fokus des nächtlichen Treibens standen, finden die Festivalabende demnächst unter dem Motto Witches at Midnight statt. Wann genau welche Filme laufen, erfahrt ihr demnächst im offiziellen Programm der Veranstaltung, was ihr inhaltlich zu erwarten habt, hat euch Clemens hier bereits kurz zusammengefasst:

„Interview mit Clemens Williges (Witches at Midnight und 35mm Retro-Filmmagazin)“ weiterlesen

Fantasy Filmfest Podcast – Mittwoch und Donnerstag – Tag 08 und 09

Tobe biegt langsam in die Zielgerade ein. Diesmal beschäftigt er sich mit dem achten und neunten sowie seinem vorletzten Tag des Fantasy Filmfest 2017 in Berlin. Diesmal standen nur drei Filme auf Plan. I REMEMBER YOU, THE STRANGE ONES und HATCHED – VICTOR CROWLEY.

„Fantasy Filmfest Podcast – Mittwoch und Donnerstag – Tag 08 und 09“ weiterlesen