EVENT: Lichtwerk Kabinett – Action Night

Info zum Event: „Bring Zwei“ war das Motto der ersten Veranstaltung des Lichtwerk Kabinetts, als dieses im Herbst letzten Jahres an den Start ging, das Event zurück ins Kino zu holen. Die Veranstaltung rund um die beiden Eröffnungsfilme der ALIEN-Saga kann rückblickend als voller Erfolg verbucht werden. Das schrie nach einer baldigen Fortsetzung, hatte sich doch die Zusammenarbeit mit dem „Kino im Kasten“ (KIK) als Aufführungsort und Partner als ideal erwiesen. Eine Zuschauerbefragung und ein anschließendes, intensives Brainstorming brachte dann das Thema für unser zweites Double Feature hervor, wenig später waren auch die beiden filmischen Vertreter für den Abend gefunden.

Die 1980er Jahre brachten das Actionkino zu einem unwiderruflichen Höhepunkt. Perfektionierte Pyrotechnik, smarte Skripts und ganz einfach der ganze Look – kontrastreiche, farbig satte Bilder samt unvergesslicher Outfits – waren stilprägend und werden bis heute kopiert und nicht zuletzt in aktuellen Serien erfolgreich reproduziert.

Das Motto unseres kommenden Events lautet „Das Action-Buddy-Movie der 80er und 90er Jahre“ und Ihr gebt uns hoffentlich Recht, wenn wir sagen, dass wir zwei ganz exquisite Exemplare dieser Gattung auserkoren haben, um auf die große Leinwand zurückzukehren. Es handelt sich um Tony Scotts LAST BOY SCOUT – DAS ZIEL IST ÜBERLEBEN (1991) und Richard Donners LETHAL WEAPON 2 – BRENNPUNKT L.A. (1989). Beide gelten als herausragende Vertreter ihrer Zunft und genießen bis heute unter Kritikern und Fans gleichsam hohes Ansehen. Die Gründe für die Beliebtheit beider Filme (und des ganzen Genres) liegen in der gleichsam einfachen wie genialen Drehbuchformel und deren gekonnter Umsetzung. Denn das Schema der beiden grundsätzlich verschiedenen Zwangspartner, wovon mindestens einer, zumeist aber beide den Beruf des Polizisten ausüben, erwies sich in den Händen virtuoser Filmemacher über mehr als zwei Jahrzehnte als enormer Erfolgsgarant für das Kino und wirkt bis heute entscheidend nach.

Wir möchten die Wiederaufführungen der beiden Klassiker zum Anlass nehmen, Euch auch die Macher dahinter vorzustellen und aufzuzeigen, welchen Einfluss ihre Beiträge auf diese Art von Film hatten. So liefert Benedikt Euer 15-Minuten-Einlassticket zu einem gleichermaßen unterhaltsamen wie informativen Abend rund um das aufregende Actionkino der Achtziger. Ein Abriss über die wichtigsten Titel und deren Macher soll Euch vorbereiten auf über vier unvergessliche Stunden unseres Action-Double-Features. Nach dem ersten Screening wird u.a. über Shane Black, den geistigen Vater der LETHAL WEAPON-Reihe, der auch als Drehbuchautor von THE LAST BOY SCOUT als direktes Bindeglied zwischen beiden Werken fungiert, gesprochen. Stefan und Benedikt liefern sich zwischen beiden Filmen einen informativen Schlagabtausch und sprechen – auch mit Euch zusammen – über das Actionkino der 80er. Die Regisseure Tony Scott und Richard Donner werden uns beschäftigen, und zweifellos werden auch Namen wie Bruce Willis, Sylvester Stallone, Walter Hill (NUR 48 STUNDEN), Michael Mann (MIAMI VICE, HEAT) und natürlich James Cameron (mit und ohne Arnold Schwarzenegger) in den Fokus gerückt. Wie beim ersten Event gibt es natürlich auch wieder unsere beliebte Verlosung. „EVENT: Lichtwerk Kabinett – Action Night“ weiterlesen

Advertisements

Looper

Story: Man nennt sie Loopers. Sie sind die gut bezahlten Auftragskiller einer verbrecherischen Organisation in der Zukunft, in der Zeitreisen zwar möglich, aber illegal sind. Das Syndikat nutzt die Technologie und beseitigt seine Opfer, in dem es sie dreißig Jahre zurück in die Vergangenheit schickt, wo ein Looper wartet und die Zielperson erschießt. Die Morde sind ebenso kaltblütig wie perfekt. Joe ist so ein Looper und er ist einer der Besten im Geschäft. Für ihn gibt es keine Regeln, außer einer: Er darf nicht versagen. Joe erledigt seine Jobs zuverlässig, bis er eines Tages einem neuen Opfer gegenübersteht: seinem dreißig Jahre älteren Ich. Joe zögert einen kurzen Augenblick. Zu lang! Es beginnt eine Jagd auf Leben und Tod…

„Looper“ weiterlesen

Lethal Weapon 4 – Zwei Profis räumen auf

Story: Hinter einem Menschenhändlerring stoßen Riggs und Murtaugh auf ein mörderisches Komplott der chinesischen Triaden-Mafia und geraten dabei selber auf die Abschussliste. Doch zusammen sind sie nicht zu schlagen – auch wenn sie bei ihren haarsträubenden Shoot-Outs und Verfolgungen eine Schneise der Verwüstung quer durch ganz Los Angeles ziehen…

„Lethal Weapon 4 – Zwei Profis räumen auf“ weiterlesen

Borg McEnroe

Story: Das Grand-Slam-Turnier in London gilt als eines der größten Sportereignisse weltweit. Packend erzählt „Borg/McEnroe“ die wahre Geschichte der beiden Tennislegenden Björn Borg und John McEnroe, die sich 1980 auf dem prestigeträchtigen Rasen ein bis heute unvergessenes und als eines der besten Spiele aller Zeiten geltendes Match lieferten.

1980: Die Wimbledon Championships, das traditionsreichste Tennisturnier der Welt, stehen vor der Tür. Für Björn Borg, den besten Tennisspieler der Welt, sollen sie ein Triumphzug werden: Er kann zum fünften Mal den Titel holen. Jedoch hat seine lange, schon im Kindesalter begonnene Karriere Spuren hinterlassen. Obwohl er erst 24 Jahre alt ist, fühlt Borg sich erschöpft und ausgebrannt, leidet unter Ängsten. Davon ist John McEnroe noch weit entfernt. Der 20-jährige aufstrebende Tennis-Star will Borg vom Thron stürzen und ist fest entschlossen, Wimbledon zu gewinnen. Doch ebenso wie Borg fühlt er sich mehr und mehr wie in einem Käfig gefangen.

In der Öffentlichkeit sorgt McEnroes aufbrausendes Temperament immer wieder für Schlagzeilen und die Medien stilisieren den Zweikampf – der coole Borg gegen den verzogenen McEnroe – gezielt hoch. Nach und nach erkennen die beiden, dass ausgerechnet der größte Rivale der einzige sein könnte, der versteht, was der andere durchmacht …

„Borg McEnroe“ weiterlesen